Sie müssen Javascript in Ihrem Browser aktivieren, damit die Seite optimal und Abschnitte komplett angezeigt wird.
Ivo Wessel, Berlin
Besthander seit 1 Jahr | 25 Suchstories
Die Lieblings-Ansichtskarte des Schriftstellers Walter Benjamin
Eine liebe Freundin schickte mir aus Tel Aviv das Foto eines Textes, in dem Walter Benjamin seine Lieblings-Ansichtskarte beschreibt: „… Dabei geleitet es mich am liebsten zu einer von meinen Ansichtskarten. Sie stellte einen berliner Platz dar. Die Häuser, die ihn umgaben, waren von zartem Blau, der nächtliche Himmel, an dem der Mond stand, von dunklerem. Der Mond und die sämtlichen Fenster waren in der blauen Kartonschicht ausgespart. Sie wollten gegen die Lampe gehalten werden, dann brach ein gelber Schein aus den Wolken und Fensterreihen. Ich kannte die abgebildete Gegend nicht. „Hallesches Tor“ stand darunter. Tor und Halle traten in ihr zusammen und bildeten die erhellte Grotte, in welcher ich die Erinnerung an das winterliche Berlin vorfinde.“

Es handelt sich dabei um eine sogenannte „Mondscheinkarte“, eine um 1900 sehr beliebte Form der Ansichtskarte, die einen meist auratischen Ort im Mondschein zeigt. Wiederkehrende Form der Motive sind neben dem Mond speziell präparierte Fenster, sodass, wenn man die Karte gegen das Licht hält, sie gleichsam durchsichtig und illuminiert wirken, ähnlich einer Lithophanie. Das Motiv der Karte ist das Hallesche Tor in Berlin. Dank der sehr präzisen Beschreibung von Walter Benjamin lässt sich die Karte gut identifizieren. Ich habe inzwischen eine Karte aus derselben Serie mit der Ansicht Friedrich des Großen vor dem Alten Palais Unter den Linden bekommen, hätte aber gerne (und viiieeel lieber) die Karte vom Halleschen Tor. Gibt es unter den Postkartensammlern jemanden, der sie mir als großem Literaturfan überläßt? Notfalls tauscht gegen Friedrich den Großen…?
Erstellt vor 1 Jahr | Aktualisiert vor 1 Jahr
R
Story folgen
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen.
L
Ich auch
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen.
F
Share
T
Tweet
M
Weitersagen
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um einen Kommentar zu dieser Suchstory zu schreiben oder Ivo Wessel eine private Nachricht zu senden.