Sie müssen Javascript in Ihrem Browser aktivieren, damit die Seite optimal und Abschnitte komplett angezeigt wird.
Designpanoptikum - surreales Museum für industrielle Objekte
Besthander seit 1 Jahr | 1 Suchstory
Schuh-Röntgengerät
Bis in die 60er-Jahre waren in Schuhgeschäften noch Röntgengeräte im Einsatz; mit Holz verkleidete, etwa ein Meter hohe Kästen mit Fuß-Öffnung. Sie wurden das erste Mal in den 20ern auf einer Messe präsentiert und galten seitdem als wichtiges Hilfsgerät, um die Passform von Schuhen am Fuß zu überprüfen.

Die Kinder stellten sich in ihren neuen Schuhen darauf und betrachteten begeistert ihre Zehen. Mutti und die Verkäuferin haben in die Röhre geguckt, um festzustellen, ob sie zu klein sind und die Füße einengen.

Mittlerweile weiß man, dass diese Technik nicht gerade gut für die Gesundheit ist und die Geräte stehen wohl in Zusammenhang mit bestimmten Krebsarten am Fuß.

Für das „Designpanoptikum - surreales Museum für industrielle Objekte” in Berlin ist ein sogenanntes „Schucoskop” oder „Pedoskop” aber natürlich ein sehr interessantes Ausstellungsstück.
Erstellt vor 1 Jahr | Aktualisiert vor 1 Monat
R
Story folgen
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen.
L
Ich auch
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen.
F
Share
T
Tweet
M
Weitersagen
Besthander, die dieser Suchstory folgen
2 Kommentare zu dieser Suchstory
Sabine Brunckhorst am 28.04.2016 23:47
'mein' Schuhgeschäft hatte das auch, Schüttford in Hamburg Bergedorf,d Das es noch gibt, es ist in Familenbesitz. Velleicht mal nachfragen,
Ulrike von Lehsten am 17.05.2016 07:19
ebenso Schuhgeschäft Dielmann in Darmstadt
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um einen Kommentar zu dieser Suchstory zu schreiben oder Designpanoptikum - surreales Museum für industrielle Objekte eine private Nachricht zu senden.