Sie müssen Javascript in Ihrem Browser aktivieren, damit die Seite optimal und Abschnitte komplett angezeigt wird.
Ivo Wessel, Berlin
Besthander seit 2 Jahren | 25 Suchstories
Taschenrechner mit IBM-PC-Tastaturklick
Wer jemals mit einem originalen IBM-PC Anfang der achtziger Jahre das Vergnügen hatte zu arbeiten, erinnert sich sicher noch an den herrlichen, harten Tastenklick. Mechanische Kontakte! Praktisch unverwüstlich! Ich habe bis zu meinem Konplettumstieg auf Apple und Mac OS (mit Erscheinen des iPhone; aber vorher hatte ich schon ein paar Jahre lang Windows auf Mac-Hardware benutzt) eine ganz bestimmte Cherry-Tastatur im Einsatz, die mich mehrere PC-Generationen, auch markenübergreifend, immer begleitet hat. Ich hatte sogar ein paar Exemplare auf Vorrat gehalten, da jedes Jahr die Tasten derart signifikante und natürlich immer sehr charakteristische Schreibspuren aufwies, dass es durchaus agezeigt war, sie auszutauschen. Eine dumme Idee, sich zu bevorraten: als die Windows-Sondertasten kamen, bin ich dann doch seufzend auf das neue Modell umgestiegen.

Mac-Tastaturen funktionieren ja nun technisch/mechanisch völlig anders und sind schon durch ihre Flachheit anders gebaut. Und eigentlich vermisse ich den vor allem in Büros mit mehreren Entwicklern in Hörweite nicht wirklich beliebten „Knackfrosch“ überhaupt nicht. Inzwischen schwöre ich auf die orignale Apple-Tastatur mit Kabel und Zehnerblock (vor allem wegen des Cursor-Blocks in Normalformat). Dieser Taschenrechner jedoch lässt die solide alte Mechanik im Verein mit der charakteristischen Akustik wieder hochleben, und es scheinen ganz ähnliche Tastenkontakte verbaut zu sein. Hat jemand noch so ein Schätzchen in der Schublade liegen und würde sich davon trennen? Es geht mir dabei weniger ums Rechnen als ums Tippen…
Erstellt vor 1 Jahr | Aktualisiert vor 1 Jahr
R
Story folgen
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen.
L
Ich auch
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen.
F
Share
T
Tweet
M
Weitersagen
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um einen Kommentar zu dieser Suchstory zu schreiben oder Ivo Wessel eine private Nachricht zu senden.